Zuständig: Geschäftsbereich V (Infrastruktur und Technik), Gruppe V/3 - Stadtentwicklung, Verkehr, Umwelt und Energie

Bausperren werden fallweise im Zuge einer Änderung des örtlichen Raumordnungsprogrammes (Flächenwidmungsplan) oder im Zuge der Erstellung oder Änderung eines Bebauungsplanes durch Gemeinderatsbeschluß erlassen. Die Erlassung einer Bausperre bedeutet nicht, daß in diesem Bereich generell nicht gebaut werden darf, sondern hat die Wirkung, daß eine Bauplatzerklärung oder Baubewilligung dann nicht erteilt  werden darf, wenn durch sie der Zweck der Bausperre gefährdet würde.

Derzeit sind folgende Bausperren verordnet:

Erlassung einer Bausperre in der Molkereistraße:

Erlassung einer Bausperre in der Ackergasse/ Mairegasse:

 

Verlängerung der Bausperre in der Molkereistraße:

Bereich

Der Bereich der Bausperre umfasst die als Bauland Betriebsgebiet gewidmeten Liegenschaften bzw. Teilbereiche der Liegenschaften, welche südlich der Molkereistraße und östlich der Verkehrsfläche am Heuweg zu liegen kommen.

Ziel der Bausperre

Die festgelegten Bebauungsbestimmungen bewirkten bei der gegenständlichen Grundstückskonfiguration, dass diverse Liegenschaften selbständig nicht bebaubar sind. Die zum Teil sehr schmal und langgezogenen Feldparzellen ermöglichen andererseits auch keine adäquate städtebauliche Entwicklung. Da daher für diesen Bereich ein Umlegungsverfahren notwendig erscheint sollen bis zur Umsetzung auch keine Bauwerke errichtet werden. Die Bausperre verfolgt den Zweck, da wiederum die Änderung der Grundstücksituation eine Evaluierung der Bebauungsbestimmungen und allenfalls deren Abänderung notwendig macht, Neubauten von Bauwerken aufgrund der gegenständlichen Grundstücksstruktur zu verhindern.

 

 

Erlassung einer Bausperre in der Ackergasse/ Mairegasse:

Bereich

Der Bereich der Bausperre umfasst die als Bauland Wohngebiet bzw. Bauland Betriebsgebiet sowie Grünland Grüngürtel gewidmeten Liegenschaften, welche nordwestlich der Werftgasse, nordöstlich der linearen Grünlandwidmung Parkanlagen, südöstlich der Lagergasse sowie südwestlich der Grundstücke 1795/3, 1795/4, 1796/2, 1796/6, .3453, 1797/3, 1808/16 und 1808/17 zu liegen kommen.

Ziel der Bausperre

Ziel der Bausperre ist einerseits die Sicherung von eventuell notwendigen Erschließungsflächen/-trassen im Bereich der Ackergasse / Mairegasse. Die Bausperre verfolgt anderseits die Zielsetzung, Neubauten von Bauwerken auf den angeführten Liegenschaften bis zur Klärung der künftigen Erschließungsflächen/-trassen zu verhindern. Zudem verfolgt die Bausperre den Zweck, eventuell notwendige Inhalte des Bebauungsplanes, die Auswirkungen auf die Verkehrsorganisation haben können, neu zu erlassen bzw. abzuändern. Demzufolge dürfen im Geltungsbereich dieser Bausperre keine Bauwerke errichtet werden.