zur Startseite [Alt + 0] | zur Sprachwahl [Alt + 1] | zur Navigation [Alt + 2] | zum Inhalt [Alt + 3] | zur Kontaktseite [Alt + 4] | zur Sitemap [Alt + 5] | zur Suche [Alt + 6]
Wiener Neustar/dt
@llzeit online
 
zur Startseite [Alt + 0] | zur Sprachwahl [Alt + 1] | zur Navigation [Alt + 2] | zum Inhalt [Alt + 3] | zur Kontaktseite [Alt + 4] | zur Sitemap [Alt + 5] | zur Suche [Alt + 6]
Navigation
  1. Stadt
    1. Willkommen
    2. Politik
      1. Bürgermeister
      2. Stadtsenat
      3. Gemeinderat
      4. Ausschüsse
      5. Fraktionen
      6. Gemeinderatssitzungen
      7. Kontrollamtsberichte
      8. Wahlergebnisse
      9. Bürgermeister seit 1945
    3. Verwaltung
    4. Geschichte
      1. Allgemeine Geschichte
      2. Corvinusbecher
    5. Zahlen, Daten & Fakten
      1. Allgemeines
      2. Stadt mit eigenem Statut
      3. Leitbild
      4. Aktuelle Statistiken
      5. Aktuelles Budget
      6. Ehrungen
      7. Bankverbindungen
      8. Stadtwappen
    6. Internationales
    7. Vereine
      1. Gesundheit und Umwelt
      2. Jugend
      3. Kultur
      4. Soziales
      5. Sport
      6. Tiere
      7. Sonstige
    8. Adressen
  2. Service
    1. Bürgerservicestelle
    2. Schule und Bildung
      1. Pflichtschulen
      2. Schuleinschreibung 2015/2016
      3. Höhere Schulen
      4. Fachhochschule
      5. Josef Matthias Hauer Musikschule
      6. Volkshochschule
      7. ... weitere Links
    3. Soziales
      1. Kinder und Jugend
      2. Standort: Familie
      3. Senioren
      4. Stadtheim
      5. Behinderung
      6. Plus- & SeniorCard
      7. soma Wiener Neustadt
      8. Sozialombudsmann
    4. Umwelt
      1. Abfallwirtschaft
      2. Tiere
      3. Wasserwirtschaft
      4. Umweltschutz
      5. Energiebeauftragter
    5. Gesundheit
      1. Gesundheitsamt
      2. Ärzte und Therapeuten
      3. Selbsthilfegruppen
      4. Bereitschaftsdienst
      5. Lebensmittel und Hygiene
      6. Landesklinikum Wr. Neustadt
      7. MedAustron
    6. Kultur
      1. Kulturparcours
      2. Stadtarchiv
      3. Museen
      4. Stadtbücherei
      5. Stadttheater
      6. Ausstellungs- und Veranstaltungsorte
      7. Kino
      8. Denkmalschutz
      9. Musikschule
      10. Projekt Stolpersteine
      11. Jüdische Gemeinde
        Wiener Neustadt
      12. Zeitgeschichtliches Medienarchiv
    7. Vielfalt und Zusammenleben
    8. Stadtviertelservice
    9. Sport und Freizeit
      1. Sportmanagemant
      2. Freizeitanlagen
    10. Verkehr
    11. Bauen
    12. Infos zu Gemeindewohnungen
    13. Immobilien
    14. Steuern und Abgaben
    15. Formulare
    16. Rechtsberatung
    17. Kirche
    18. Amtssignatur
  3. Veranstaltungen
    1. Eventkalender
    2. Märkte
    3. Für Veranstalter
  4. Tourismus
    1. Anreise und Parken
    2. Stadtinformation
    3. Unterkünfte
    4. Stadtführungen
    5. Kulturparcours
    6. Stadtspaziergänge durch das jüdische Wiener Neustadt / Führungen auf dem jüdischen Friedhof
    7. Virtueller Hauptplatz Rundgang
    8. Gastronomie
    9. Heurigenkalender
  5. Wirtschaft
    1. Wirtschaftsstandort und Betriebsansiedelungen
    2. Gewerbeanmeldungen
    3. Wirtschaftsförderungen
    4. Stadtmarketing
    5. Branchenverzeichnis
  6. Presse
    1. Presseaussendung
    2. „Amtsblatt“
    3. Ansprechpartner
    4. Lokalmedien
    5. Videos WNTV
  7. Amtstafel
zur Startseite [Alt + 0] | zur Sprachwahl [Alt + 1] | zur Navigation [Alt + 2] | zum Inhalt [Alt + 3] | zur Kontaktseite [Alt + 4] | zur Sitemap [Alt + 5] | zur Suche [Alt + 6]
Sprachwahl

|diesen Artikel weiterempfehlen |diesen Artikel drucken Service >> Soziales >> Familie
Inhalt

„Ein Partner für's Leben“:  Zuständigkeit des Standesamts Wiener Neustadt



Zuständig: Standesamt

Wofür ist das Standesamt Wiener Neustadt zuständig?

I)   Im engeren  Bereich:
  1. Für die Beurkundung von Geburten, Eheschließungen (sowie deren Durchführung) und Sterbefällen, die sich innerhalb des Stadtgebietes Wiener Neustadt ereignen. 
  2. Ausstellen von Geburtsurkunden, Heiratsurkunden und Sterbeurkunden (nationale bzw. internationale Urkunden).
  3. Weiterführung der Personenstandsbücher unter Berücksichtigung etwaiger Änderungen, Berichtigungen oder Ergänzungen, die durch behördliche oder gerichtliche Entscheidungen eingetreten sind und den Personenstand betreffen.
  4. Ausstellen von beglaubigten Abschriften aus dem Geburtenbuch, Ehebuch und Sterbebuch.
II)   Im erweiterten Bereich:
  1. Ausstellen eines Ehefähigkeitszeugnisses für österr. Staatsbürger, die im Ausland die Ehe schließen wollen (Voraussetzung: der/die Antragsteller hat/haben seinen/ihren Hauptwohnsitz in Wiener Neustadt. Mit diesem Zeugnis wird bestätigt, dass nach österr. Recht kein Ehehindernis vorliegt – wird von vielen Staaten verlangt.
  2. Entgegennahme der Erklärung über die Wiederannahme eines früheren Familiennamens (Voraussetzung: der/die Erklärende ist österr. Staatsbürger/in und die Ehe ist bereits aufgelöst).
  3. Entgegennahme der Erklärung (tritt mit 30.04.2007 außer Kraft) über die Eintragung eines Doppelnamens in das Ehebuch (Voraussetzung: der/die Erklärende ist österr. Staatsbürger/in und die Ehe wurde vor dem 01.05.1995 geschlossen, gilt für bestehende Ehen sowie für bereits aufgelöste Ehen).
  4. Entgegennahme der Erklärung über die Wiederannahme eines früheren Familiennamens (Voraussetzung: der/die Erklärende ist österr. Staatsbürger/in und die Ehe wurde vor dem 01.05.1995 geschlossen und ist noch nicht aufgelöst).
  5. Entgegennahme der Erklärung über den Eintritt der namensrechtlichen Wirkung der Legitimation (nach Eheschließung der leiblichen Kindeseltern) oder der Annahme an Kindesstatt (Adoption), sofern die legitimierte oder adoptierte Person das 14. Lebensjahr vollendet hat.
  6. Entgegennahme der Erklärung über die Anerkennung der Vaterschaft zu einem Kind.
  7. Entgegennahme des Antrages über die Nachbeurkundung eines im Ausland eingetretenen Personenstandsfalles  (Voraussetzung: der/die Antragssteller/in ist österr. Staatsbürger/in).
  8. Neueintragung eines Personenstandsfalles (z.B. wenn jemand vor dem 01.01.1939 geboren ist und die Geburt von der damals auch in Wiener Neustadt ansässigen Israelitischen Kultusgemeinde registriert wurde, darüber aber keine Aufzeichnungen mehr vorhanden sind – Geburtenbuch der Israelitischen Kultusgemeinde ist in Verlust geraten).
  9. Entgegennahme des Antrages auf behördliche Vor- oder Familiennamensänderung (Voraussetzung: der/die Antragssteller/in ist österr. Staatsbürger und hat seinen Hauptwohnsitz in Wiener Neustadt).